Gartenhaus-Profi benutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×
  • Allgemeiner Lieferhinweis: Aufgrund von Betriebsferien unserer Hersteller finden die letzten Verladungen in KW 51 statt, alle Bestellung nach der KW 51 werden erst wieder ab KW 2 2018 verladen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • 2% Skonto bei Vorkasse
  • Ab 750 € versandkostenfrei in DE
  • Fachberatung unter 0531-129319-34
  • Mo-Fr 8:30-18:00 Uhr, Sa 10:30-13:00 Uhr

Frühjahrs-Check beim Gartenhaus - Wir zeigen Ihnen in unserem Ratgeber auf was Sie achten sollen

Unsere Schritt für Schritt Anleitung - Der Frühjahrs-Ceck bei Gartenhaus-Profi.de

Ihr Gartenhaus ist über den Herbst und Winter durchgekommen und hat während dieser Zeit odentlich und viel aushalten müssen? Grund genung, den Gartenhaus-Frühjahrs-Check durch zuführen und das Gartenhaus für die Warmen Tage fit zu machen. Wir zeigen Ihnen was Sie hiefür im Blickhaben müssen.

Schritt Nr. 1: Gartenhaus Aussenfassade

Als erstes beginnt man mit der Außenseite des Gartenhauses um dann strukturiert nach Innen vorzugehen. Zunächst müssen Blätter und andere Überresse vom Dach und aus der Wasserregenrinne beseitigt werden. Es ist wichtig das wirkliche alle Überreste eintfernt werden. Warum soll alle entfernt werden? Zum einen könnte das Gewicht sich auf die Statik auswirken und zum anderen wird die Rinne natürlich verstopft sein und kann somit den Regenwasserablauf blockieren. Weitere Verschmutzungen wie Moos, Spinnweben oder ähnliches sollten Sie auch vollständig entfernen. Wenn nun alle Unreinheiten entfernt sind sollte das Gartenhaus mit einer groben Bürste bzw. Handfeger, bei Bedarf gerne mit Wasser, gründlich gereintigt werden. Bitte nicht in Versuchung geraten den Hochdruckreniger zu verwenden, dieser beschädigt die Oberfläche des Gartenhauses.
Als nächstes sollte kontrolliert werden ob Risse, abgelöste Farbe oder andere Schäden vorhanden sind. Wenn Sie die alte Fassade neu streichen wollen, müssen die alten Farbreste vorher vollständig abgeschliffen werden. Hierfür empfehlen wir Ihnen ein Schleifpapier in mittlerer Körnung. Wenn Sie Zweifel mit dem Schleifpapier haben können Sie dies auch im örtlichen Fachmarkt ausprobieren.

Kurzum zum Frühjahrs-Check Gartenhaus: DACHRINNE REINIGEN + GARTENHAUS VON AUßEN STREICHEN - ABER RICHTIG!

Schritt Nr. 2: Gartenhaus ausmisten

Jetzt geht es um das Innere vom Gartenhaus. Alle Gegenstände wie Gartenmöbel oder Gartengeräte sollten jetzt aus dem Gartenhaus entfernt werden. Nur so lässt sich der Innenraum auch wirklich auf mögliche Schäden, wie z.B. Schimmelbefall begutachten. Kontrollieren Sie wie im Außenbereich die Innenwände, aber auch den Boden und die Decke, auf Risse oder Ähnliches. Im Innenbereich trifft häufig Feuchtigkeit in den Raum des Gartenhaus. Kontrollieren Sie auch Fensteru nd Türen.
Wenn das Garenhaus schon etwas älter ist, empfiehlt es sich den Innenbereich mit Holzpflegelasur zu behandeln.

Schritt Nr. 3: Die Gartenhaus-Holz-Pflege

Im dritten Schritt wollen wir die Lebensdauer Ihres Gartenhaues optimieren und schlussendlich fit für´s Frühjahr machen. Das Holz benötigt im Innenbereich eine besondere Pflege. Wenn das Gartenhaus von allen Gegenständen und Schmutz befreit ist kann die Rund-um-Pflege beginnen. Holz ist ein arbeitender und organischer Werkstoff. Aus diesem Grund benötigt Holz einen besonderen Schutz. Holzgartenhäuser sind extremen Witterungsverhältnissen ausgesetzt, die durch Feuchtigkeit, UV-Strahlung, oder auch durch Schimmel bzw. Fäule beansprucht werden kann. Dies kann im ungünstigsten Fall zum Quellen oder Schrumpfen der Holzstruktur beitragen.
Vernünftige Pflegemittel regulieren die Feuchtigkeit, ohne das Holz an seiner Atmung zu behindern. Ferner macht die Schutzflüssigkeit das Holz wetterbeständig. Im Idealfall werden einzelne Holzteile mit einer Grundierung eingependelt. So entsteht ein verlässlicher Schutz vor Bläue, Pilzen oder auch Schimmel.
Es folgt dann eine zweite, sowie eine dritte Behanldung. Hier wird eine farbige Holtschutzlasur auf die Holzoberfläche aufgetragen. Sollten die kalten Wintermonate eine leichte Verwitterung am Holz hinterlassen haben, kann eine Erst-Behandlung entfallen. Wenn Sie aber sehen das die Farbe schon an vielen Flächen abblättert, dann muss das Holz zwingend geschliffen und von Grund auf behandelt werden. Damit wäre die Pflege für das Holz erfolgreich abgeschlossen.

Schritt Nr. 4: Aus Alt mach Neu

Im vorletzten Schritt möchten wir Schönheitsreparaturen am Gartenhaus durchführen. Wenn Sie nun alles leer geräumt und gestrichen ist können die Eckverbindungen auf kleine Risse geprüft werden. Sollten hier welche auftauchen nehmen Sie sich Silkon und schließen die Fugen damit. Somit kann kein Wasser und keine Feuchtigkeit in den Innenraum des Gartenhauses eintreten. Im übrigen wenn Feuchtigkeit oder Nässe in das Gartenhaus eindringt kommt es zwangsläufig zur Schimmelbildung und dieses Szenario möchten Sie ja gerne entgegenwirken. Auch ein regelmäßiges lüften während des Jahres ist unverzichtbar.

Zu viel Luftfeuchtigkeit im Gartenhaus?

Mit einem Luft-Entfeuchter kann die Feuchtigkeit verringert werden. Meistens liegt es daran das Wände, Boden und Decke zu gut gedämmt oder geschützt sind. Stellen Sie einfach den Entfeuchter in Ihr Gartenhaus und Sie werden feststellen wie schnell die Feuchtigkeit weniger wird. Ein Entfeuchter hat spezielle Salz-Tabs die die Raumlfut entfeuchten. Wenn das Becken voll ist kann es mit einem Handgriff entsorgt werden.

Schritt Nr. 5: Rund um das Gartenhaus

Wenn das Gartenhaus nicht auf einem festen Untergrund steht sondern auf Platten oder Pflastersteinen kann es passeieren das rund um das Gartenhaus Pflanzen gedeihen. oder sich im Laufe der Zeit, auf die Holzteile anlegen. Im schlimmsten Fall wird das Holz durch die Pflanzen permanent berührt und nass. Sorgen sie dafür dass die Ränder seitlich frei von Pflanzen sind. Die Bäume und Sträucher sollten sie stuzen sodass das Gartenhaus nicht so stark berührt wird. An besonders windigen Tagen besteht die Gefahr, dass die Äste am Holz des Gartenhauses regelrecht scheuern und so den Schutzanstrich vom Holz beschädigen. Deshalb auch nach jedem Sturm das Gartenhaus auf eventuelle Schäden kontrollieren.

Folgend möchten wir Ihnen eine kleine Checkiste für den Gartenhaus-Frühjahrs-Check mitgeben

  • Gartenhaus Checkliste
    • Blätter und Schmutz auf Dach und Dachrinne entfernen
    • Außenwände säubern und untersuchen auf Beschädigungen
    • Dach kontrollieren und ausbessern
    • Innenraum freistellen und sorgfältig kontrollieren
    • Innenraum mit Holzpflege behandeln?
    • Fenster und Türen einstellen und kontrollieren
    • Rund ums Gartenhaus kontrollieren ob es Pflanzen, Sträucher oder Äste das Haus berühren

  • Sie besitzen noch kein eigenes Gartenhaus? Dann sollten Sie jetzt unser großes Gartenhaus-Sortiment ansehen.


    Konnten wir Ihnen fürs Erste weiterhelfen? Für alle weiteren Punkte der Planung oder Fragen setzen Sie sich mit unseren Profis in Verbindung.

    Wenn Sie für Ihr Projekt eine ausführliche Checkliste zum selber ausdrucken brauchen dann nehmen Sie doch unsere:


    Gartenhaus Ratgeber auf www.gartenhaus-profi.de

    Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu Ihren Projekt. Von der Planung, über die Baugenehmigungen bis hin zur Einrichtung. Informieren und lesen Sie sich schlau mit unseren Profi-Wissen.


Text einblenden

Melden Sie sich an×

Ich bin bereits Kunde

Passwort vergessen?

Lade, bitte warten...