Gartenhaus-Profi benutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×
  • 2% Skonto bei Vorkasse
  • 5 Jahre Herstellergarantie
  • Fachberatung unter 0531-129319-34
  • Mo-Fr 8:30-18:00 Uhr, Sa 10:30-13:00 Uhr

Karibu & Lasita Maja Gartenhäuser, Gerätehäuser Blockbohlenhäuser

Holz-Gartenhäuser

Ein Gartenhaus ist praktisch und je nach Bauart auch eine Bereicherung für den heimischen Garten. Um eine Gartenlaube zu realisieren, braucht es die richtige Planung und etwas handwerkliches Können. An dieser Stelle können wir Ihnen ein paar Tipps für die Anschaffung von einem Gartenhaus geben.

Gründe für die Anschaffung

Die Gründe, die für den Bau eines Gartenhauses, einer Laube oder Geräteschuppen sprechen sind unterschiedlich. In einigen Fällen ist es einfach praktisch, manchmal ist es jedoch notwendig, sich Derartiges zu beschaffen. Einerseits bekommen Sie mit einem Gartenhaus auch Stauraum sodass unaufgeräumte Stellen wie z.B. ein voller Keller, ein zugestellter Carport usw. entlastet werden können. Die Laube ist ideal geeignet um Gartengeräte, Sitzmöbel, Winter-/Sommerreifen, Spielsachen oder andere Gegenstände unterzubringen, doch der Trend geht immer mehr in Richtung zusätzlicher Freizeit-Wohnraum im Freien, somit können Sie beispielsweise im Frühling oder Sommer bei Kaffee und Kuchen zusammensitzen und ihren herrlichen Garten vom Gartenhaus aus genießen. Hat man sich erst einmal entschieden, ein Gartenhäuschen zu bauen, muss man vor dieser baulichen Herausforderungen aber keinesfalls Angst haben- Der Bau ist in Wirklichkeit weniger kompliziert als man annehmen möchte und kann mit ein wenig Geschick schnell realisiert werden. Besonders beliebt sind die Selbstbausätze von Garten- und Gerätehäuser. Diese sparen ihnen sehr viel Zeit und Geld!

warum Holz?

Es weist eine hohe Wärmedämmung auf
Es ist sehr robust
Es passt besser in eine natürliche Umgebung als andere Materialien
Es ist umweltfreundlich und wird unter Beachtung von Nachhaltigkeit und ökologischen Aspekten abgebaut
Es lässt sich in einer beliebigen Farbe streichen

Sie können sich zwischen verschiedenen Bauweisen und Wandstärken entscheiden, die im Folgenden erklärt werden.

Bauweisen:

Steck- und Schraubsystem

Die einzelnen Profilhölzer werden nach nacheinander in das Basisgerüst zusammen gesteckt. Durch die äußeren Eck- und Wandleisten werden die Verbindungskanten hervorragend abgedeckt. Durch die äußeren Kanten wird das Gartenhaus vor Wind und Regen geschützt.

Elementbauweise

Da die Wandelemente bereits vom Werk vorgefertigt worden sind, haben Sie hier einen fix und fertigen Bausatz für die schnelle Selbstmontage. Die Wände des Gerätehauses werden einfach aneinander gesteckt und verschraubt. Schneller und effizienter kann man ein Gartenhaus nicht aufbauen.

  • Schraubsystem
Blockbohlenbauweise

Die Konstruktion besteht aus den einzelnen Blockbohlen mit 6-Plus Köpfen. Diese sind bereits ab Werk vorbereitet und müssen einfach aufeinander gesteckt werden. Dies spart deutlich viel Zeit und macht die Montage zur Leichtigkeit. Das besondere an der Blockbohlenbauweise mit dem patentierten System: Es macht die Gartenhäuser wartungsfrei. Die Eckverbindungen bietet ein Höchstmaß an Wind- und Regenabdichtung.

Wandstärken:

14/19mm:

Dies ist die dünnste und günstigste Wandstärke. Suchen Sie nach einem Haus, in dem sie Geräte lagern wollen ist 14mm-19mm die richtige Wahl, da es vor allem um Schutz vor Wind und Regen geht. Schutz vor Wärme und Kälte ist hier zweitrangig.

28mm:

Dies ist unsere mittlere Wandstärke, ab 28mm sind die Gartenhäuser winterfest und eignen sich dazu, tagsüber Zeit zu verbringen, wenn es wärmer ist.

40mm:

Möchten Sie ein Gartenhaus, in dem Sie oder Ihre Gäste auch mal übernachten können, so empfehlen wir eine Wandstärke von mindestens 40mm, da erst dann genügend Isolation geboten ist, um auch Nachts eine ausreichende Wärme zu garantieren. Sollen Pflanzen in dem Haus überwintern empfehlen wir auch eine Wandstärke von 40mm+.

58/70mm:

Diese Häuser lassen sich wie Wohnhäuser nutzen. Die Wände sind dick genug um auch im Winter ausreichenden Schutz vor Kälte zu bieten, wenn Sie das Haus beheizen. Darüber hinaus ist zu sagen, dass die Wandstärke auch für die Langlebigkeit und Stabilität des Gartenhauses entscheidend ist. Bei großen Häusern sollte man daher auch größere Wandstärken verwenden.

Konnten wir Ihnen fürs Erste weiterhelfen? Für alle weiteren Punkte der Planung setzen Sie sich mit einem unserer Mitarbeiter in Verbindung

  • Unsere Fachberater helfen Ihnen bei Fragen gerne weiter!
  • Fachberatung unter 0531-129319-34
  • Kontakt per E-Mail an info@garten-freunde.de

Text einblenden

Lade weitere Produkte...

Keine weiteren Produkte nachladen? Hier klicken.

Melden Sie sich an×

Ich bin bereits Kunde

Passwort vergessen?

Lade, bitte warten...